Blogger- /Industrie-Events – Super oder unnötig?

https://diabetes-blog-woche.de

Zum Thema Events kann ich bisher leider nicht sehr viel sagen. Ich war erst einmal auf einer Art Event. Das war der Besuch des Werkes von Sanofi, mit der Blood Sugar Lounge. Ansonsten wurde ich bisher noch zu keinem richtigen Blogger- oder Industrie-Event eingeladen. Ich denke, dass beides hilfreich sein kann, weil man die Möglichkeit bekommt sich mit anderen Bloggern und den Mitarbeitern von Firmen auszutauschen. So hört man selbst von den Erfahrungen anderer oder von Neuerungen, usw. Die Veranstalter haben aber auch etwas davon, wenn wir ihnen von unserem Leben mit Diabetes bzw. gemachten Erfahrungen erzählen können. Vor allem in der Industrie ist es ja so, dass die Mitarbeiter der einzelnen Unternehmen ja nicht alle selber Diabetes haben. Sie kennen sich also vielleicht ein wenig auf wissenschaftlicher Ebene aus, wissen aber nicht wie es ist wirklich mit dieser Erkrankung zu leben. 

Oh … da fällt mir ein, dass ich doch noch bei einem anderen Event war. 2017 war ich zur Diabetes-Charity-Gala eingeladen und bin dort mit einer Freundin hingefahren. Das war damals ziemlich aufregend, weil ich keine Ahnung hatte, was mich erwartet. Ein richtiges reines Blogger-Event war es ja aber auch nicht, sondern eine Gala… also eine Abendveranstaltung. Es war auf jeden Fall ein tolles Erlebnis.

Diabetes-Charity-Gala 2017

Was genau bei solchen Events aber gut ist und was nicht, was hilfreich ist und was nicht, das kann ich nicht beurteilen, weil ich, wie schon erwähnt, leider noch bei keinem dabei war. Vielleicht ergibt es sich ja aber mal in der Zukunft. Freuen würde ich mich auf jeden Fall.

Das ist auch noch so ein Punkt, den ich in diesem Beitrag gern ansprechen würde. Vielleicht liest das ja jemand von den Personen, die solche Events veranstalten. Ich finde es unglaublich schade, dass meist nur die großen bzw. größeren Blogger zu solchen Events eingeladen werden. Klar kann man nicht alle einladen, aber sobald ein kleinerer Blog die Möglichkeit bekäme, könnte er sich mit den erfahreneren Bloggern austauschen und sicher einiges für sich daraus mitnehmen. Sich vernetzen, miteinander austauschen und voneinander lernen ist das, was wichtig ist um wachsen zu können. 

Was ich mich in dem Zusammenhang aber auch frage ist folgendes: Ab wann ist man denn groß genug, um auch einmal eingeladen zu werden? Manchmal scheint mir die Auswahl der Personen etwas willkürlich. Fast wie ausgelost. Bei den Bloggern aus anderen Bereichen (Familie, Fashion, Sport, Ernährung, u.v.m.) ist das etwas klarer. Sobald jemand von denen eine bestimmte Anzahl an Followern, Lesern o.ä. hat, bekommt er die Möglichkeit auf Events zu gehen. Im Bereich Diabetes ist das irgendwie nicht so klar finde ich, oder ich habe es bisher einfach nur nicht verstanden. 

Es gibt eindeutig schlimmeres und solang ich Freude am Schreiben habe bin ich zufrieden. Denn Freude an dem was man macht, ist wichtiger als jedes Event oder irgendeine Kooperation. 

Wie sehr ihr das? Seid ihr schon auf einem Event gewesen? Wie fandet ihr es und was war eurer Meinung nach hilfreich und was nicht? 

Habt noch ein schönes Wochenende!

Eure Toni

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.