Bilderrahmen-Wandkalender

Wandkalender kennt ja sicher jeder. Die, die man anhängen kann und jeden Monat umblättert, die, die wie ein Poster sind und das ganze Jahr im Überblick enthalten oder solche, die immer nur eine Woche zeigen und dementsprechend jede Woche umgeblättert werden müssen. Bisher hatte ich so einen, der jeden Monat einmal umgeblättert wird. Die Designs gefallen mir allerdings meist nicht richtig und mit dem Platz zum Eintragen ist das auch so eine Sache.

Neulich bin ich dann bei Pinterest gewesen und habe ein wenig herumgestöbert. Dabei bin ich auf den Blog modage.de von der Katrin gestoßen. Ein richtig toller Blog rund um DIY, nähen, häkeln und noch ganz viel mehr. Sie hat eine richtig tolle Idee gehabt und einen Kalender hinter einem Bilderrahmen gemacht. Eine Monatsübersicht hinter Glas, die man mit einem Folienstift jeden Monat neu beschreiben kann. Ich fand die Idee so klasse und musste das natürlich gleich nachmachen. Also bin ich ab in den Baumarkt, habe alles Nötige dafür besorgt und mir selber so einen tollen Bilderrahmen-Wandkalender gestaltet. Die Anleitung von Katrin könnt ihr genau HIER finden.

Ich habe mich fast komplett an ihre Anleitung gehalten. Allerdings waren meine Farbkarten wohl etwas kleiner als ihre und deshalb hatte ich am Ende oben auf meinem Kalender noch recht viel Platz. Deshalb habe ich dann aus den übrigen Karten kleine Dreiecke ausgeschnitten und diese zu einer Art Wimpelkette aufgeklebt. In diese Wimpelkette schreibe ich jetzt immer den entsprechenden Monat rein.  Es macht so  viel Spaß diesen Kalender auszufüllen und zu gestalten, weshalb ich ihn auch regelmäßig auf den neuesten Stand bringe. Das habe ich bei meinem Kalender aus Papier nämlich gerne mal vergessen und so immer ein wenig die Übersicht verloren. Damit ist ja jetzt aber Schluss.

Weil ich den Kalender so wunderbar finde, habe ich neulich gleich noch einen zweiten davon gemacht und ihn einer ganz lieben Freundin zum Geburtstag geschenkt. Sie hat sich sehr darüber gefreut. Während ich ihren Kalender gestaltet habe kam ich auf die Idee, das man ihn ja auch mal in etwas kleiner machen könnte. Wenn man einfach immer nur eine halbe Farbkarte nimmt, müsste man auch einen halb so großen Bilderrahmen nehmen können. Das wäre dann ein tolles Geschenk für all die, die nicht so viel Platz haben. Schließlich ist der Wandkalender sonst ca. 30×40 cm groß und nicht jeder hat so viel Platz am Schreibtisch. Bei Gelegenheit werde ich mal einen kleinen Kalender machen und ihn euch hier zeigen.

 

Jetzt wünsche ich euch erstmal ganz viel Spaß beim Ausprobieren der Anleitung.

Hier entlang geht es zu meinen DIY- Geburtstagsideen!

Dir hat es gefallen? Hier kannst du den Beitrag mit deinen Freunden teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.